Skip to main content

Welches Babyphone hat die beste Reichweite?

Neben Qualität und Ausstattung ist natürlich die Reichweite eines Babyphones wichtig. Die beste Reichweite erzielt ein Babyphone im Freien, wenn keine Hindernisse das Funksignal abschwächen und keine anderen Faktoren das Sendesignal beeinflussen. Hieraus lässt sich eine maximale Reichweite ermitteln, welche die Hersteller dann als „Reichweite im Freien“ angeben. Die Reichweite beträgt dann meistens zwischen 200 und 300 Meter. In der Praxis wird ein Babyphone aber nicht mit seinen beiden Einheiten (Baby-Einheit und Elterneinheit) im Freien betrieben, sondern in einem Haus. Von der maximal möglichen Reichweite im Freien bleiben dann häufig nur noch unter 50 Meter übrig. Auch diese Angabe ist bei vielen Herstellern zu finden (zum Beispiel „Reichweite im Haus ca. 50 Meter). Hierbei handelt es sich dann aber um einen geschätzten Wert, da der Hersteller weder Wanddicke noch verwendete Materialien in jedem Haushalt kennt. Es kann also durchaus möglich sein, das es bei ungünstigen Bedingungen zu einer deutlich reduzierten Reichweite in der Praxis kommt. Die einwandfreie Signalübertragung ist Grundvoraussetzung für die Funktion eines Babyphones. Bricht die Funkverbindung im Haus zwischen den beiden Einheiten ab, kann auch das Baby nicht mehr mit dem Babyphone überwacht werden. Somit bekommt das Thema „Babyphone und die beste Reichweite“ eine ganz wichtige Bedeutung. Die Übertragung von einem Zimmer zum Nachbarzimmer wird bei ungestörten Signalen fast immer funktionieren. Erst wenn einige Zimmer dazwischen liegen, erhöhen sich die abschwächenden Faktoren dramatisch. Auch die Verbindung über eine oder mehrere Etagen hinweg kann aufgrund dicker Decken bzw. Fußböden deutlich schneller zusammenbrechen. Gerade dabei kommen häufig Stahlträger oder Moniereisen zum Einsatz, welche eine erhebliche Auswirkung auf Funksignale haben. Wer also große Strecken überbrücken will (zum Beispiel bis in den Garten oder Keller), sollte schon beim Kauf ein Babyphone mit bester Reichweite achten.

 

Beste Babyphones mit hoher Reichweite

1234
Reolink IP WLAN Babyphone NUK Eco Control Audio 500 Babyphone Reer Care&Talk 2in1 Babyphone und Walkie-Talkie, bis zu 5 km Reichweite - 1 Philips Avent SCD 503 Lieferumfang Top Preis-/Leistung
Modell Reolink WLAN IP BabyphoneNUK 500 Audio BabyphoneReer Care & TalkPhilips Avent SCD 503/26 Babyphone
Preis

45,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

ab 84,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

62,95 € 64,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
zu Test lesenzu Test lesenzu

 

Welche Übertragungsarten gibt es?

Grundsätzlich ist die Stärke des Funksignals von der Frequenz und Sendeleistung abhängig. Die Frequenzen werden in Europa fest zugeteilt, sodass Hersteller hier nur wenig Spielraum haben. In der Sendeleistung gibt es auch Begrenzungen, sodass Hersteller aus den gegebenen Bedingungen das Beste machen müssen. Hier besteht zudem ein weiteres Problem, da gerade zur Überwachung des Babys die Abstrahlung elektromagnetischer Wellen gering sein soll. Funkstrahlung steht im Verdacht Auswirkungen auf Menschen zu haben. Natürlich will niemand das bei seinem Baby ignorieren. Deswegen wird nach Möglichkeiten gesucht, eine stabile Funkverbindung bei gleichzeitiger Strahlungsreduzierung herzustellen. Das zwingt natürlich zu vielen Kompromissen, wobei auch die Reichweite bei ungünstigen Bedingungen auf der Strecke bleiben kann. Um ein Babyphone mit der besten Reichweite zu finden ist auch die angewendete Technik von Bedeutung. Das digitale Übertragungsverfahren ist zum Beispiel besser als die analoge Technik. Aber es gibt auch unterschiedliche Methoden, eine Verbindung herzustellen. Während analoge Babyphones fast ausschließlich eine direkte Funkverbindung aufbauen, ermöglicht die digitale Technik auch das Internet zu nutzen.

Baby

Analoge  Babyphones

Analoge Babyphones gibt es nur um den Ton zu übertragen. Wer auch ein Video-Bild vom Baby empfangen will, muss zu digitalen Babyphones greifen. Die Reichweite analoger Babyphones ist bei gleicher Leistung schlechter, da der Empfänger frequenzmodulierte Signale auswerten muss. Bei digitalen Übertragungen dagegen muss nur zwischen zwei Werten unterschieden werden, um ein qualitativ hochwertige Verbindung zu ermöglichen. Dadurch ist die Reichweite der digitalen Babyphones bei gleicher Leistung besser. Trotzdem gibt es immer wieder Bedarf an analogen Babyphones, da diese ohne gepulste Signale arbeiten. Das kann eine geringere Strahlenbelastung bedeuten, als es bei den digitalen Vertretern mit getakteten Sendesignalen der Fall ist. Eine Garantie gibt es jedoch nicht dafür. Besitzer analoger Babyphones haben außer dem Verzicht auf eine Bildübertragung noch mit anderen Nachteilen zu kämpfen. So muss der Sende- und Empfangskanal selbst gewählt werden bzw. auf Störungsfreiheit geprüft werden. Neben der nachlassenden Leistung mit zunehmender Entfernung, können nämlich auch Störungen oder andere Sender auf der Frequenz die Verbindung stören oder sogar verhindern. So kommt es auch immer wieder vor das in der Nachbarschaft jemand für sein analoges Babyphone die gleiche Frequenz benutzt. Dieser, bzw. sein Baby, ist dann im eigenen Babyphone zu hören, sowie der Nachbar auch dein Baby hören kann. Das ist sehr störend und ist zudem schlecht für die Privatsphäre. Geht es um die beste Reichweite bei Babyphones, sind die analogen Modelle schlechter als die digitalen Vertreter. Eine Ausnahme gibt es jedoch, die PMR-Funkgeräte. Dazu kommen wir aber erst später.

Digitale Babyphones Funkverbindung

Digitale Babyphones haben das Potential eine gute Reichweite bei moderater Strahlenbelastung zu erbringen. Auch wenn die Signale gepulst werden, liegt die Strahlenbelastung digitaler Babyphones unter der von Handys oder schnurlosen Telefonen. Trotzdem gute Reichweitenwerte zu erreichen liegt an der geringen Störanfälligkeit. Die Daten werden aus den Werten 0 und 1 zusammengesetzt. Es müssen also vom Empfänger nur zwei Signale unterschieden werden. Das ermöglicht auch bei größerer Distanz noch gute Ergebnisse ohne die Leistung und damit die Strahlenbelastung zu erhöhen. Zudem können die Signale nicht so leicht abgehört werden und auch einer gegenseitigen Störung durch zwei Sender wird aus dem Weg gegangen. Digitale Babyphones suchen sich selbst einen freien nutzbaren Kanal. Durch die geringere Bandbreite digitaler Signale stehen zudem viel mehr Kanäle zur Verfügung, sodass auch Störungen ausgewichen wird. Durch die digitale Übertragungstechnik können auch ein Video von einer Kamera und noch viele zusätzliche Informationen übermittelt werden. Einige Baby-Einheiten mit Kamera sind sogar über die Elterneinheit schwenkbar oder besitzen eine Zoom-Funktion. Wer eine gute Reichweite, gute Qualität und Zuverlässigkeit sucht, wird unter den digitalen Modellen bestimmt das Babyphone mit bester Reichweite finden, wenn die Strahlenbelastung nicht egal ist.

Digitale Babyphones WLAN

Digitale Datenverarbeitung begegnet uns heute in Computern, Smartphones, TV-Geräten und unzähligen weiteren Geräten. Ein kabelloses Netzwerk (WLAN) steht inzwischen fast jedem Haushalt zur Verfügung. Von da an war es nur ein kleiner Schritt, das Netzwerk auch für digitale Babyphones zu nutzen. Die Baby-Einheit verbindet sich wie ein Laptop oder Smartphone mit dem WLAN-Netzwerk und kann seine Informationen darüber verbreiten. Verbindet sich die Elterneinheit mit dem Netzwerk, kann sie die Informationen oder das Video-Bild abrufen. Theoretisch gibt es dabei die größte Reichweite, da sogar aus großer Entfernung über das Internet die Informationen verfügbar sind. Bedingung ist jedoch für beide Einheiten ein WLAN-Router in Reichweite. Hier besteht sogar die Möglichkeit ohne Elterneinheit mit Apps über andere Geräte Zugriff auf die Babyeinheit zu bekommen. Das kann ein Smartphone, Laptop oder Tablet sein. Hier muss nur die App für das benutzte Betriebssystem verfügbar sein. Smartphones und PCs oder Laptops haben unterschiedliche Betriebssysteme, zum Beispiel Android und Windows. Auch auf die jeweiligen Versionsnummern ist dabei zu achten. Geht es nach der besten Reichweite für Babyphones, ist die Übertragung mittels WLAN unschlagbar, sofern das WLAN-Signal verfügbar ist. Wer zum Beispiel im Garten kein oder nur schlechtes WLAN-Signal empfängt, wird auch sein Babyphone nicht im Garten empfangen können.

PMR-Funkgeräte/Babyphones

Wie schon erwähnt unterliegen Babyphones in Europa Verordnungen, welche Frequenz und Sendeleistung betreffen. PMR-Funkgeräte benutzen höhere Sendeleistungen, was auch eine höhere Reichweite ergibt. Selbst unter schwierigen Bedingungen in Gebäuden übertreffen sie die Reichweite von Babyphones im Freien. Im Freien sind sogar mehrere Kilometer damit möglich. Es gibt aus zulassungstechnischer Sicht kein Babyphone mit PMR 446 Funktechnik. Aber es gibt PMR446 Funkgeräte, welche auch eine Baby-Funktion bieten. Eigentlich sind es immer noch Funkgeräte, lassen sich aber bedingt auch als Babyphone einsetzen. Mit der höheren Sendeleistung steigt natürlich auch die Strahlenbelastung an. Diese Funkgeräte sind auf Reichweite ausgelegt und nicht auf Verringerung der Belastung für Babys. Obwohl sie von der direkten Signalübertragung gesehen Babyphones mit der besten Reichweite wären, können wir sie nur unter Vorbehalt und bei extrem schwierigen Bedingungen im Haus empfehlen. Dann sollte auf jeden Fall eine VOX-Funktion implementiert sein, welche nur bei hörbaren Geräuschen sendet. So ist wenigsten die Bestrahlungsdauer auf das Nötigste reduziert.

 

Modelle der Babyphones mit bester Reichweite

Baby ReichweiteDamit Du dich noch durch die verschiedenen erhältlichen Modelle zurechtfindest, haben wir Dir von jeder vorgestellten Babyphone Art ein Beispiel herausgesucht. Legst Du Wert auf ein Babyphone mit bester Reichweite, sollte die Angabe des Herstellers mindestens 300 Meter im Freien betragen. Ob Du nun ein PMR-Funkgerät, ein digitales Babyphone oder ein WLAN-Modell bevorzugst liegt an deinen individuellen Ansprüchen und den Gegebenheiten in deinem Haus oder der Wohnung.

Philips Avent SCD501/00

Wer eine reine Audio-Überwachung des Babys bei hoher Reichweite sucht, kommt mit dem Philips Avent SCD501/00 sehr günstig davon. Zum Preis von ca. 85 € (05/2022) liefert das Philips Avent SCD501/00 eine digitale Funkverbindung nach der DECT-Technologie. Dadurch sind im Freien Reichweiten bis 300 Meter möglich. Der günstige Preis verlangt seinen Obolus – es wird keine Akku-Technologie verwendet. Baby-Einheit und Elterneinheit werden über Netzgeräte mit Strom aus der Steckdose versorgt. Zudem kann die Elterneinheit auch ohne Netzstrom mit Batterien seine Funktion erfüllen. Dazu sind 2 Batterien (1,5V R6 AA) in die Elterneinheit einzulegen. Die Elterneinheit besitzt keine Ladefunktion für Akkus. Dennoch besteht natürlich die Möglichkeit sich zwei entsprechende Akkus (1,2V R6 AA) mit Ladegerät zu besorgen und diese dann anstelle der teuren Batterien zu benutzen. In der Reichweite liegt das Philips Avent SCD501/00 in der oberen Kategorie für DECT-Babyphones. Zum Preis von ca. 85 € befindet es sich damit unter den Babyphones mit bester Reichweite. Ein Highlight stellt der Smart Eco-Modus dar. Wird aufgrund guter Verbindungsmöglichkeit nicht die volle Sendeleistung benötigt, reduziert sich die Sendeleistung automatisch auf das Benötigte. Dadurch kann die Strahlenbelastung für das Baby sinken. Als Nebeneffekt wird sogar noch Strom eingespart. Weitere Philips Avent Babyphone Modelle im Test gibt es hier.

Update November 2022

Das Philips Avent 501/00 ist aktuell nicht mehr verfügbar. Ein Nachfolger ist jedoch schon vorhanden:

Modell Preis
1 Philips Avent SCD 503 Lieferumfang Top Preis-/Leistung Philips Avent SCD 503/26 Babyphone

62,95 € 64,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Test lesenzu

Babyphone WLAN IP Kamera FREDI

Wer die Nutzung des WLAN-Netzes für sein Babyphone mit bester Reichweite plant, kommt mit der Babyphone WLAN IP Kamera FREDI sehr günstig davon. Aus dem Bereich der Überwachungskameras ist mit der Babyphone WLAN IP Kamera FREDI auch ein Baby sehr gut zu überwachen. Im Lieferumfang befindet sich nur die Baby-Einheit und keine Elterneinheit. Die Kamera verbindet sich mit dem WLAN-Netz und kann durch die App von Geräten mit Android/ iOS-Smartphones-Betriebssystem gesteuert und empfangen werden. Unterstützt wird jedoch kein 5 GHz WLAN, sondern nur 2,4 GHz WLAN. Die erforderliche App ist kostenlos. Einmal eine Verbindung mit dem WLAN-Netz hergestellt, gehört auch die Babyphone WLAN IP Kamera FREDI zu den Babyphones mit höchster Reichweite. Nur die Verfügbarkeit des WLAN-Zugangs begrenzt die Reichweite.

Die Kamera überträgt ein hochauflösendes Bild und bietet auch eine Nachtsichtfunktion. Ferner ist sie für das Gegensprechen geeignet. Sie ermöglicht also nicht nur eine Übertragung von akustischen Signalen aus dem Babyzimmer, sondern vom jeweiligen Empfangsgerät ist auch ein Sprechen mit dem Baby möglich. Die Kamera benötigt wie die meisten Baby-Einheiten einen Anschluss an die Steckdose. Für den günstigen Preis von ca. 50 € (05/2022 – dauerhaft ausverkauft) und die gute Bildqualität (1920 x 1080P) lässt sich dieses Babyphone auch später sehr gut als Überwachungskamera für das Haus nutzen.

Update Mai 2022

Die FREDI WLAN IP Kamera ist dauerhaft ausverkauft. Als gute Alternative empfehlen wir die Reolink WLAN IP Kamera:

Reolink WLAN IP Kamera

Die Reolink WLAN IP Kamera ist eine großartige Wahl für Sie, Ihre Familie und um Ihr Zuhause rund um die Uhr zu überwachen. Die Kamera verfügt über einen 355 ° Schwenk- und 50 ° Neigungsmechanismus, um einen großen Blickwinkel zu gewährleisten, und eine Infrarot-Nachtsicht mit 8 LED-Lichtern, die in der Dunkelheit bis zu 12 Meter klar sehen kann. Die 3MP HD-Auflösung der Kamera sorgt für scharfe Bilder und Videos. So können Sie sich keine Sorgen mehr machen, was passiert, wenn Sie nicht da sind.

Es ist eine hochwertige Kamera, die mit zwei-Wege-Audio und intelligenten Bewegungserkennung ausgestattet ist. Die Kamera bietet Ihnen die Möglichkeit, sich die Live-Ansicht über die kostenlose Reolink-App oder den Reolink Client jederzeit und überall anzusehen. Die Bewegungserkennung unterstützt die Aufnahme von Ereignissen und sendet gleichzeitig eine Push-Benachrichtigung, einen E-Mail-Alarm mit Clips usw.

Modell Preis
1 Reolink IP WLAN Babyphone Reolink WLAN IP Babyphone

45,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
zu

Reer Care&Talk

Seine Grundbestimmung als PMR-446 Sprechfunkgerät ist dem Reer Care&Talk auf Anhieb anzusehen. Die implementierte Baby-Funktion macht es nutzbar als analoges Babyphone mit bester Reichweite. Normale digitale Babyphones erreichen schon mit 300 Metern im Freien eine beachtliche Reichweite. Doch selbst die besten müssen sich eindeutig von einer Reichweite bis zu 5 km des Reer Care&Talk geschlagen geben. Hierfür ist vor allem die höhere Sendeleistung von 500 mW verantwortlich. Damit ist jedoch auch die Belastung durch elektromagnetische Wellen für das Baby höher. Der Hersteller ist sich dessen bewusst und wendet zwei Modifikationen an, um die Strahlung dennoch in akzeptablen Parametern für ein Baby zu halten. Zum einen wird die Babyeinheit nicht wie sonst nahe dem Baby aufgestellt, sondern in größerer Entfernung. Um dennoch jedes Geräusch des Babys zu übertragen, liegt ein empfindliches Mikrofon mit Anschlusskabel bei. Das Mikrofon wird dann am Babybettchen befestigt und der Sender steht weiter entfernt. Da die Strahlenbelastung mit zunehmender Entfernung rapide abnimmt, macht diese Maßnahme wirklich Sinn. Dann besteht noch die Möglichkeit einen ECO-Modus zu wählen. Durch eine VOX-Steuerung sendet die Baby-Einheit erst, wenn das Mikrofon Geräusche wahrnimmt. Schläft das Baby ruhig wird auch nicht gesendet und es findet dann auch keine Strahlenbelastung statt.

Das Reer Care&Talk besitzt auch wie übliche Babyphones eine Reichweitenkontrolle, welche sich aber auch zur Verringerung der Strahlenbelastung abschalten lässt. Das praktische an diesem Babyphone ist seine spätere Verwendung als Handfunksprechgerät. Im Lieferumfang sind 2 Netzgeräte und 2 2 Lithium-Ionen Akkus sowie 2 ladeschalen enthalten. Der Preis des Babyphones mit bester Reichweite liegt bei ca. 115 € (02/2020).

Modell Preis
1 Reer Care&Talk 2in1 Babyphone und Walkie-Talkie, bis zu 5 km Reichweite - 1 Reer Care & Talk

ab 84,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
zu

 

Fazit

Es gibt unterschiedliche Verbindungsarten der Babyphones. Hier kommt es auf das individuelle Nutzungsprofil und die häuslichen Gegebenheiten an. Wer überall einen guten WLAN-Empfang hat, ist mit dieser Verbindung nicht schlecht beraten. Selbst wenn größere Entfernungen überbrückt werden müssen (zum Beispiel Terrasse, Keller oder Garten), gibt es auch Möglichkeiten den WLAN-Empfang auszudehnen. Dazu stehen im Handel WLAN-Verstärker und Repeater zur Verfügung. Sie können WLAN-Empfangslücken schließen. Mehr über Babyphone mit 3000 Meter Reichweite erfährst Du hier.

Bei den herkömmlichen Babyphones erreichen die digitalen Babyphones mit 300 Meter im Freien eine gute Reichweite, wenn sie auch in Häusern bis auf unter 50 Meter sinken kann. Für die meisten Wohnungen wird es trotzdem noch reichen, wenn keine stark abschirmenden Baumaterialien zwischen Baby-Einheit und Elterneinheit sind.

Wer jedoch starke Einschränkungen durch die Bausubstanz hinnehmen muss, kann sich noch mit PMR 446 Funkgeräten mit Baby-Funktion behelfen. Die Reichweite dieser Funkgeräte kann 15-mal so hoch wie bei den digitalen DECT-Babyphones sein. Dadurch sind sie die Babyphones mit bester Reichweite, allerdings auch höchster Sendeenergie. Der Vorteil dieser Geräte ist auch die uneingeschränkte Verwendungsmöglichkeit als Handsprechfunkgeräte. In Komfort und der Ausstattung sind sie allerdings digitalen Babyphones unterlegen. Dennoch bieten einige Hersteller zumindest Möglichkeiten, die höhere Strahlenbelastung für das Baby zu reduzieren. Dazu gehören ein externes Mikrofon, abschaltbare Reichweitenkontrolle und VOX-Steuerung, damit nur bei wahrnehmbaren Geräuschen gesendet wird.

 

Weitere Infos



Ähnliche Beiträge