Skip to main content

Welcher Babyphone Standort für dich und dein Baby der richtige ist

Du hast ein Baby. Dann hast du vielleicht auch ein Babyphone. Und vielleicht weißt du auch schon, wo du dein Babyphone am besten hinstellen kannst. Falls du dir aber noch nicht sicher bist, wo du dein Babyphone hinstellen solltest, habe ich ein paar Tipps und Dinge für dich, auf die du achten solltest, wenn du auf der Suche nach dem perfekten Babyphone Standort bist.

 

Wo kannst du dein Babyphone hinstellen – die Sendestation

Die Sendestation ist der Teil des Babyphones, der sich im Schlafzimmer beziehungsweise dort befindet, wo dein Baby sich gerade aufhält.

Sie ist also ganz in der Nähe von deinem kleinen Schatz. Da sollte der Babyphone Standort natürlich perfekt sein. Nicht zu nah und nicht zu fern. Nur: Wo kannst du das Babyphone hinstellen, damit es optimal steht? Der passende Babyphone Standort hängt zwar auch ein wenig von der Art des Babyphones ab, aber wenn du dich fragst, wo du dein Babyphone hinstellen kannst, gibt es auch ein paar grundsätzliche und allgemeingültige Dinge zu beachten:

1. Babyphone Standort im Babyzimmer

Klingt logisch, ist es auch: Die Sendestation sollte selbstverständlich in dem Zimmer stehen, in dem sich dein Baby gerade befindet. Wenn du dir mittels Babyphone die Geräusche vom Fernseher im Wohnzimmer anhörst, während du gerade in der Küche werkelst, mag das ja ganz interessant sein, aber von deinem Baby bekommst du in dem Fall natürlich nichts mit.

2. Babyphone Standort in der Nähe einer Steckdose

Die meisten Babyphones verfügen über eine Sendestation mit Netzwerkanschluss. Du solltest die Sendestation also möglichst in der Reichweite einer Steckdose platzieren, so dass du den Stecker problemlos einstecken kannst.

3. Babyphone Standort außerhalb der Reichweite deines Babys

Kabel spielen, Knöpfchen drücken… die meisten Eltern wissen, dass es kaum etwas Spannenderes gibt als Spielzeug, das kein Spielzeug ist. Das ist an sich ok, solang es keine Gefahren für das Baby birgt.
Babyphones sind meistens so konzipiert, dass sich nicht direkt bei der ersten nicht ganz sanften Begegnung mit dem wissbegierigen Nachwuchs die Grätsche machen. Wenn das Baby auf die Knöpfchen beim Babyphone drückt, kann also normalerweise nicht viel passieren, außer, dass das Babyphone plötzlich nicht mehr überträgt, was gerade im Schlafzimmer passiert. Dann müssten die Eltern den Babyphone Standort noch einmal neu ausrichten – oder das Baby direkt mit ins Wohnzimmer nehmen. Schließlich ist es ja ohnehin schon wach.
Schwieriger wird es, wenn der Babyphone Standort etwas erhöht ist, das Kleine aber noch an das Kabel herankommt. Da kann es passieren, dass das Baby mal eben am Kabel zieht und die Sendestation schmerzhaft auf Babys Köpfchen landet. Deswegen solltest du am besten sowohl Kabel als auch das Babyphone selbst außerhalb des Bewegungsradius deines Nachwuchses platzieren. Oder notfalls so nah, dass er zwar damit spielen, aber sich nicht damit „erschlagen“ kann.
Ein weiteres Argument für einen Babyphone Standort, der nicht zu nah am Baby ist, ist die Strahlenbelastung. Babyphones übertragen ihre Daten durch elektromagnetische Strahlen. Diese stehen im Verdacht, krebserregend zu sein. Je näher der Babyphone Standort am Baby ist, desto stärker ist diese Strahlung. Direkt neben Babys Köpfchen ist also kein Platz, wo ich das Babyphone hinstellen würde. Zudem könnte es in diesem Fall leicht passieren, dass das Baby das Babyphone „anatmet“. Wenn der Temperatursensor des Babyphones den warmen Atem des Babys direkt abbekommt, schlägt er womöglich Alarm wegen überhöhter Temperatur, obwohl die Temperatur im Schlafzimmer völlig unbedenklich ist. Dazu kommt die dauerhafte Übertragung von Babys Atemgeräuschen, die den Eltern die ruhigen Stunden vermiesen können.

 

Bester Standort für das Babyphone im Baby Schlafzimmer

 

Besonderheiten bei verschiedenen Babyphone-Typen

Neben diesen allgemein gültigen Punkten gibt es auch je nach Art des Babyphones ein paar weitere Dinge zu beachten, wenn du überlegst, wo du dein Babyphone hinstellen solltest. Ich unterscheide hier in erster Linie zwischen rein akustischen Babyphones, die also lediglich die Geräusche aus Babys Bett übertragen, beispielsweise dem Philips AVENT SCD501 aus unserem Test und Babyphones mit Kamera wie dem GHB Babyphone 3,2″.

Wo kannst du dein Babyphone hinstellen, wenn du Gerät mit Audio-Übertragung besitzt?

Hast du dich für ein Babyphone mit rein akustischer Übertragung entschieden, bist du bei der Wahl des Babyphone Standortes etwas flexibler im Vergleich zu einem Gerät mit Bildübertragung. Die Ausrichtung des Babyphones ist in diesem Fall relativ egal, lediglich die Entfernung ist wichtig.
Das Babyphone muss natürlich nah genug am Kind sein, um bereits leisere Geräusche zu registrieren und nicht erst anzuspringen, wenn das Baby bereits aus Leibeskräften brüllt. Andererseits bringt es nichts, das Babyphone zu nah am Kind aufzustellen. In diesem Falls besteht nämlich die Gefahr, dass es bereits bei Geräuschen anspringt, die die Eltern gar nicht interessieren, beispielsweise beim Schnaufen einer verschnupften Babynase, bei leichtem Schnarchen oder wenn Baby sich mal im Bett herumdreht. Da kann gerade bei sehr sensiblen Modellen schnell passieren, dass Eltern sich den ganzen Abend an einer Live-Übertragung von Babys Atem oder auch nur einem konstanten Rauschen erfreuen können.
Ein Standort direkt neben deinem Baby ist also nichts. Ein Standort weit entfernt auch nicht. Die Meinung der meisten Eltern geht in die Richtung, dass sie ihr Babyphone mit einer Entfernung von gut einem Meter vom Baby entfernt aufstellen, im Falle eines Babyphones mit reiner Audio-Übertragung auch gerne am Fußende vom Babybettchen.

Wo kannst du dein Babyphone hinstellen, wenn du ein Gerät mit Bildübertragung besitzt? 

Bei einem Babyphone mit Bildübertragung sieht die Sache wieder etwas anders aus. Hier genügt es nicht, nur darauf zu achten, dass die Sendestation in Babys Hörweite steht. Es ist zusätzlich wichtig, dass das Baby sich in Sichtweite befindet und die Kamera auf das Baby ausgerichtet ist. Eventuell solltest du dies erst einmal testen, bevor du beginnst, dein Baby mit dem Babyphone zu überwachen. Wenn du den falschen Kamerawinkel erwischt hast, kann es nämlich durchaus passieren, dass du ein Stück Matratze filmst, auf dem gar kein Baby liegt. Oder die gegenüberliegende Zimmerwand. Auch der Blick aus dem Schlafzimmerfenster mag ja ganz nett sein, aber gibt herzlich wenig Aufschluss darüber, was dein Kind gerade treibt. In einigen Fällen kann eine Babyphone Halterung praktisch sein, um eine perfekte Sicht auf Dein Baby zu gewährleisten. Bei Babyphones mit Bildübertragung solltest du noch stärker darauf achten, dass es außerhalb von Babys Reichweite steht als bei einem Audio-Babyphone. Schließlich wird dein Baby sicherlich nicht darauf achten, dass die Kamera des Babyphones wieder richtig ausgerichtet ist, wenn es mit dem Kabel-Spiel fertig ist.
Was ist also bei einem Modell mit Kamera ein guter Babyphone Standort? Auch hier ist ein Abstand von rund einem Meter wieder empfehlenswert. Dadurch ist die Strahlenbelastung geringer und der gefilmte Bereich größer als bei einem Platz ganz in der Nähe des Kindes. Es bleibt also nicht nur ein Ohr oder ein Fuß auf dem Bildschirm übrig, wenn dein Baby sich nur geringfügig zur Seite dreht. Zudem kann das Baby seine Überwachungskamera nicht so leicht umstoßen, wenn es sich im Schlaf herumwälzt.

 

Welcher Standort vom Babyphones ist der richtige für dein Baby

 

Wo kannst du dein Babyphone hinstellen – die Empfangsstation

Die Empfangsstation eines Babyphones ist der Teil, der sich bei den Eltern befindet. Sie sollte natürlich in deiner Nähe sein, damit du auch mitbekommst, wenn sich etwas in Babys Schlafzimmer tut. Bei der Empfangsstation bist du meist unabhängig vom elektrischen Strom – vorausgesetzt, du hast den Akku vor Gebrauch aufgeladen. Bei den meisten Modellen verfügt die Elternstation nämlich über einen Akku, der ein paar Stunden hält, ausreichend beispielsweise für Babys Mittagsschlaf. Und nachts bist du vermutlich auch nicht mehr so mobil, dass du das Babyphone die ganze Nacht an wechselnden Orten benötigst, du könntest es also an einer Steckdose anschließen, wenn du selbst schlafen gehst.

Auch bei der Empfangsstation gibt es kleine Unterschiede zwischen rein akustischen Babyphones und Babyphones mit Bildübertragung.

Wo kannst du dein Babyphone hinstellen, wenn du ein Gerät mit Audio-Übertragung besitzt?

Die Empfangsstation des Babyphones sollte sich bei einem reinen Audio-Gerät lediglich in deiner Nähe befinden. Es ist egal, ob du sie sehen kannst, du solltest nur dafür sorgen, dass du dich in einer derart lauten Umgebung befindest, dass du dein Babyphone überhörst.
Die Frage, wo du dein Babyphone hinstellst, ist in diesem Falle also recht einfach geklärt.

Wo kannst du dein Babyphone hinstellen, wenn du ein Gerät mit Bildübertragung besitzt?
Bei einem Babyphone mit Bildübertragung solltest du den Babyphone Standort der Empfangsstation so wählen, dass du den Bildschirm bei deiner aktuellen Tätigkeit im Blickfeld hast. Wenn du das Babyphone beim Wäschewaschen auf die Waschmaschine oder beim Kochen auf die Arbeitsfläche stellst und ab und zu einen Blick darauf wirfst, hast du dein Baby gut unter Kontrolle.
Den Ton würde ich dennoch nicht komplett abschalten. Frei nach dem Motto „doppelt hält besser“ hast du dein Baby dann auch unter Kontrolle, wenn du abends auf der Couch eindöst und den Bildschirm nicht mehr im Blick hast.

 

Fazit – Wo kannst du das Babyphone hinstellen?

Den einzig wahren Platz, wo du dein Babyphone hinstellen solltest, gibt es nicht. Du solltest den Babyphone Standort so wählen, dass die Sendestation alle Daten deines Babys empfängt, die du benötigst (Geräusche, Bilder). Bei der Empfangsstation ist der richtige Ort, wo du dein Babyphone hinstellen solltest, ein Platz, von dem aus du es jederzeit gut hören und/oder sehen kannst. Es lohnt sich, ein bisschen herum zu probieren, bis du den für dich und dein Baby perfekten Platz gefunden hast, wo du dein Babyphone hinstellen kannst.



Ähnliche Beiträge