Skip to main content

Welche Babyphones sind günstig und gut?

Ein Babyphone ersetzt die permanente Anwesenheit eines Elternteils oder erspart zumindest ein regelmäßiges Nachschauen. Egal wo Du dich im Haus aufhältst (innerhalb der Reichweite) siehst Du wann Du ins Babyzimmer musst. Das erspart viele Wege, Zeit und lässt auch das Baby ungestörter und länger schlafen. Ein Babyphone ist also eine wirkliche Unterstützung und kann auch zur Sicherheit deines Babys beitragen. Ein Babyphone kann günstig sein, wobei dann meistens Ausstattungsmerkmale fehlen. So sind einfache Babyphones nur zur akustischen Überwachung nicht so teuer wie die Modelle, welche noch zusätzlich eine Bildüberwachung durch Kamera und Display ermöglichen. Nicht jedes Ausstattungsdetail ist dabei auch für jeden sinnvoll. So ist es möglich dass für den Einen ein spartanisch ausgerüstetes Babyphone die Anforderungen voll erfüllt, und jemand anderes wichtige Funktionen vermisst. Das persönliche Nutzungsprofil muss also mit in die Wahl einfließen, ob ein Babyphone günstig und gut ist. Hier ein Überblick zu den besten Babyphones.

Ein weiterer individueller Punkt kann die Reichweite darstellen. Diese ist nicht bei allen Modellen gleich hoch. Neben den technischen Eigenschaften des Babyphones spielen dazu auch die Gegebenheiten in deiner Wohnung oder dem Haus eine große Rolle. Baumaterialien sind unterschiedlich und schwächen auch das Sendesignal des Babyphones unterschiedlich stark ab. Dabei spielt auch die Entfernung zwischen Baby-Einheit und Elterneinheit eine Rolle, ab wann die Reichweite überschritten wird und die Verbindung abreißt. Wer also nur dünne Wände (zum Beispiel Trockenbau) zwischen den Räumen hat und zudem keine große Entfernung überbrücken muss, wird auch mit Modellen mit schlechter Reichweite keinen Unterschied zu Babyphones mit großer Reichweite feststellen, da die Verbindung störungsfrei funktioniert. Für den wäre dann auch ein Babyphone günstig und gut, selbst wenn andere Benutzer in ihrem Haushalt nur auf Probleme treffen. Es bleibt also auch ein individueller Entscheidungsfaktor, welches Babyphone perfekt in Leistung und Preis ist.

Welches Babyphone für Senioren

 

Wir werden in diesem Beitrag auf unterschiedliche Kriterien hinweisen, so dass jeder sich ein Modell entsprechend seiner Wünsche aussuchen kann. Dabei gehen wir natürlich darauf ein, was sehr wichtig ist und was eher zum Luxus gehört. Damit ein Babyphone günstig ist, muss natürlich das Preis-/Leistungsverhältnis stimmen. Das wird auch durch den Lieferumfang bestimmt. Nicht alle Babyphones haben alle benötigten Komponenten dabei. So kann es bei einigen Modellen erforderlich sein, Akkus nachträglich zu kaufen. Das wirkt sich natürlich ebenfalls auf das Preis-/Leistungsverhältnis aus.

 

Welche Eigenschaften müssen gegeben sein, damit ein günstiges Babyphone noch gut ist?

So sehr sich Babyphones optisch gleichen, so unterschiedlich kann doch die Funktionsweise sein. Hierbei ist vor allem die verwendete Sendetechnik zu nennen. Hier tummeln sich Modelle, welche sich über das WLAN-Netz verbinden, oder analoge und digitale Funktechnik zur Direktverbindung verwenden. Dadurch werden die Reichweite, Belastung durch Funkwellen und die Verwendungsmöglichkeiten beeinflusst. Damit werden auch schon Weichen in der Ausstattung gestellt, da analoge Babyphones zum Beispiel nicht für eine Bildübertragung ausgelegt sind. Kostengünstig kann ein WLAN-Modell sein, da hier evtl. eine Elternstation eingespart wird. Mit entsprechenden Apps zur Babyüberwachung ist dann das eigene Smartphone oder Tablet als Elterneinheit nutzbar. Dies ist natürlich ein guter Schritt zu einem günstigen Babyphone.

Günstige Babyphones strahlungsarm – analoge Sendetechnik

Mit Strahlung ist bei Babyphones der Elektrosmog gemeint, welcher durch die die Erzeugung von Funkwellen ansteigt. Ein Babyphone besteht zur Übertragung der Geräusche, Bilder oder Informationen aus einem Funksender (Baby-Einheit) und einem Funkempfänger (Elterneinheit). Drahtlos oder Wireless ist das Zauberwort, welche Verbindungen der unterschiedlichsten Geräte in unserem Haushalt ohne Kabelverbindung ermöglicht. Digitale Babyphones haben ein deutliches Plus in Ausstattung und Möglichkeiten hohe Datenmengen zu übertragen. Aber sie pulsen die Signale, was die Belastung durch Funkwellen etwas erhöht. Viele greifen deshalb zu analogen Modellen, um die Strahlenbelastung zu verringern. Analoge Modelle dienen nur der akustischen Übertragung, wodurch auch der Preis niedriger wird. Ein analoges Modell hat also gute Voraussetzung bei niedriger Strahlung ein günstiges Babyphone zu sein. Doch Vorsicht! Nur der Verzicht auf digitale gepulste Signale ist kein Garant für niedrige Belastung durch Funkwellen. Denn auch die Sendeleistung und Sendedauer beeinflussen die Belastung. So gibt es zum Beispiel analoge Funkgeräte (PMR446), welche durch eine Babyfunktion als Babyphone mit hoher Sendeleistung und entsprechend hoher Reichweite (bis zu einigen Kilometern) nutzbar sind.

Oft fehlt es auch analogen günstigen Babyphones an Funktionen, um die Belastungsdauer auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Durch Geräuschschalter können hier zum Beispiel digitale Modelle die Sendedauer drastisch reduzieren, dazu später mehr.

Nachteile der analogen Babyphones sind eine schlechtere Übertragungsqualität als bei digitalen Modellen. Die Funksignale lassen sich zudem leicht abhören, was häufig schon durch ein anderes Babyphone in der Nachbarschaft geschieht. Die Nachbarn können bei gleicher Frequenz und innerhalb der Reichweite, jede Übertragung deines analogen Babyphones mithören. Umgekehrt hören Besitzer analoger Babyphones auch das Nachbarbaby. Das führt natürlich zu Fehlalarmen, obwohl das eigene Baby friedlich schläft. Auch die Anfälligkeit für Störungen ist bei analogen Babyphones viel höher. Der gewünschte störungsfreie Kanal ist vom Benutzer manuell einzustellen.

Reer Rigi Digital 50070: günstiges Babyphone mit wenig Strahlung

Bei dem Reer 50070 Babyphone Rigi Digital handelt es sich um ein digitales, strahlungsarmes und abhörsicheres Babyphone. Dieses Modell verfügt sogar über einen ECO-Modus, der die Belastungsdauer deutlich reduziert. Es wird nicht mehr wie bei vielen anderen Babyphones permanent gesendet und übertragen, sondern nur wenn das Baby Geräusche macht. Dies funktioniert über einen Geräuschschalter, welcher den Sender nur bei Geräuschen aktiviert. In der sonstigen Zeit wird nicht gesendet und es findet in diesem „Ruhemodus „ auch keine Strahlenbelastung durch Funkwellen statt. In der Ausstattung ist es spartanisch, sodass nur der Ton vom Baby übertragen wird und kein Videobild. Dafür ist es für ein strahlungsarmes Babyphone günstig. Der Preis beträgt ca. 35 € (02/2020). Die Reichweite ist mit 300 Meter im Freien für so ein günstiges Babyphone gut.

Modell Preis
1 rigi digital Babyphone Reer Rigi Digital 50070 Babyphone

ab 30,99 € 43,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Test lesenzu

 

Digitale Modelle mit und ohne Kamera

Funktionsumfang ist das Schlagwort der digitalen Babyphones. Das zeigt sich nicht nur in der Funktionsliste, sondern wirkt sich auch schon bei der Signalübertragung aus. Es stehen mehr Kanäle als bei den analogen Modellen für die Übertragung zur Verfügung. Einen störungsfreien Kanal suchen sich die DECT-Babyphones dabei selber. Sogar schnelle permanente Kanalwechsel sind bei günstigen Babyphones mit FHSS-Technik möglich. Dabei wird ein unerwünschtes zufälliges Abhören fast unmöglich und auch ein gezieltes Abhören extrem erschwert.

Auch die Hersteller digitaler Babyphones lassen sich einiges zur Senkung der Strahlenbelastung einfallen. Ein ECO-Modus in Kombination mit einem Geräuschschalter ist bei digitalen Babyphones sehr häufig anzutreffen. Es gibt auch Modelle, welche die Sendeleistung reduzieren, wenn eine geringere Leistung zur Aufrechterhaltung der Verbindung reicht. Bei digitalen Babyphones können viele Modelle auch ein Videobild übertragen. Das ist vielen Benutzern wichtig da sie nur so erkennen, was das Baby gerade macht oder wie es liegt (zum Beispiel auf dem Bauch). Natürlich sind auch unter den digitalen Modellen rein akustische Babyphones erhältlich, welche dann oft auch ein günstiges Babyphone darstellen.

Auch ein günstiges Babyphone sollte eine abschaltbare Reichweitenkontrolle haben. Sie verhindert dass permanent gesendet werden muss, um die Verbindungsqualität zu prüfen. Meistens ist diese Funktion auch schon in Modellen mit ECO-Modus implementiert.

Weitere Funktionen der günstigen Babyphones mit digitaler Technik

Gemessen an der Ausstattung und Qualität, gibt es auch bei den Modellen mit Kameras Babyphones die günstig sind. Einige Funktionen sollten aber trotzdem gegeben sein. Wer ein Modell mit Kamera wählt sollte darauf achten, dass sie eine Nachtsicht-Funktion besitzt. Dadurch wird die Bildübertragung nicht in der Nacht unterbrochen bzw. muss nicht das Licht angelassen werden. Das Baby schläft natürlich im Dunklen besser und ist trotzdem gut auf dem Bildschirm zu sehen.

Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen kann ein Babyphone sogar die Atmung überwachen bzw. Alarm bei längeren (20 Sekunden) Atemaussetzer geben. Diese Babyphones besitzen dann die Funktion Atemüberwachung bzw. Bewegungsmelder. Bewegungsmelder kann schnell falsch verstanden werden, da es sich auch auf eine andere Funktion beziehen kann. Unter einem klassischen Bewegungsmelder versteht man in der Regel einen Schalter der über Sensoren Bewegungen erkennt und dann eine Funktion auslöst. Häufig werden sie für Beleuchtungen oder Alarmanlagen genutzt. Im Falle der Atemkontrolle bei Babyphones registrieren Sensormatten unter der Matratze des Babys dessen Bewegungen. Die Empfindlichkeit der Sensormatten ist dabei so hoch, dass selbst die minimalen Atembewegungen des Babys registrierbar sind. Bei einem Atemstillstand bleiben diese Bewegungen aus. Nach ca. 20 Sekunden wird dann ein Alarm auf der Elternstation ausgelöst. Sofortiges Handeln ist dann möglich. Diese Babyphones gibt es Modelle mit Kamera oder ohne. Dabei sind die Babyphones günstiger, welche nur ein Mikrofon benötigen.

Die Raumtemperatur ist für ein Baby wichtig, damit es gut schlafen kann. Viele digitale Babyphones besitzen dazu einen Temperatursensor in der Baby-Einheit. Von der Elternstation kann so immer die Zimmertemperatur geprüft werden, ohne den Raum betreten zu müssen. Sogar Messungen der Luftfeuchtigkeit sind mit einigen der günstigen Babyphones möglich.

Damit ein Babyphone günstig ist, sind auch Folgekosten zu berücksichtigen. Diese entstehen in erster Linie dann, wenn eine der zwei Einheiten des Babyphones nur mit Batterien betreibbar ist. Das was hier am vermeintlich günstigen Babyphone eingespart wird, wird nachher für Batterien draufgezahlt. Besser sind hier ein Betrieb über aufladbare Akkus und ein möglicher Stromanschluss. In der Regel sind die Elternstationen für einen Betrieb über Akku oder Strom ausgelegt und bieten somit ein hohes Maß an Flexibilität. Die Baby-Einheiten dagegen werden meistens immer an einem festen Platz betrieben (nahe dem Babybett), sodass hier oft nur ein Stromanschluss vorgesehen ist.

Günstige Babyphones mit digitaler Technik

Wie schon erwähnt, gibt es digitale Babyphones zur Ton- oder auch Bildübertragung. Ohne Kamera sind Babyphones günstiger, zumindest meistens. Deswegen haben wir ein Modell mit und eins ohne Kamera für dich ausgewählt. Natürlich gibt es noch viele weitere interessante Modelle im Handel. Dazu helfen Dir bestimmt auch unsere Babyphones Test und Babyphone Vergleiche.

Motorola MBP 8 Audio-Babyphone

Ohne Kamera handelt es sich bei dem Motorola MBP 8 Audio um ein akustisches Babyphone. Für ca. 30 € (02/2020) ist es derzeit erhältlich und ist damit als Babyphone günstig. Digitale Sendetechnik verspricht eine störungsfreie Verbindung. Obwohl sogar billiger als viele der günstigen Babyphones auf analoger Technik basierend, besitzt das Motorola MBP 8 sogar einen ECO-Modus. Dieser aktiviert den Sender erst bei auftretenden Geräuschen im Babyzimmer. Das senkt den Stromverbrauch und die Strahlenbelastung.

Leider gibt es bei diesem günstigen Babyphone auch Einschränkungen. So sind beide Einheiten nur für den Anschluss an das Stromnetz vorgesehen, sodass kein Betrieb über Akkus möglich ist. Dafür gibt es auch keine leeren Akkus, welche geladen werden müssen und über die Jahre hinweg muss auch kein verbrauchter Akku ersetzt werden.

Modell Preis
1 Motorola MBP 8 Babyphone vorne Motorola MBP 8 Babyphone

33,99 € 39,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Test lesenzu

DEYACE Wireless Video Baby Monitor

Damit ein Babyphone günstig ist, müssen oft Kompromisse in der Ausstattung hingenommen werden. Das trifft auf den DEYACE Wireless Video Baby Monitor nur bedingt zu. Trotz einem Preis von nur ca. 50 € (02/2020) bietet dieses Babyphone eine Video und Tonüberwachung, eine Temperaturüberwachung und eine Gegensprech-Funktion. Die Kamera bietet eine Nachtsicht-Funktion und stellt das Bild auf dem 2,4 Zoll großen Display der Elterneinheit dar. Zudem gibt es auch noch abrufbare Schlaflieder und ein Nachtlicht. Die Baby-Einheit ist für den Betrieb an das Stromnetz anschließbar. Bei der Elterneinheit besteht die Wahl sie über den Akku oder das Stromnetz zu betreiben. Der benötigte Akku liegt dem Lieferumfang bei.

 

Tipps zu Babyphones

Damit ein Babyphone günstig ist, muss es deine Erwartungen zu einem guten Preis erfüllen. Überlege Dir was es haben muss. Modelle ohne Akku sind zum Beispiel oft günstiger zu haben, da sie auf einen teuren Akku und entsprechende Ladetechnik verzichten. Wenn Du in jedem Raum eine Steckdose hast, wo die Elterneinheit später betrieben wird, stellt das kein Problem dar. Lediglich das am Körper tragen fällt dann natürlich weg.

Damit ein Babyphone günstig bleibt, schadet es nichts auch eine spätere Verwendungsmöglichkeit mit einzuplanen. Viele Babyphones decken auch noch andere Einsatzgebiete ab, sodass Du später nicht wieder ein anderes Babyphone kaufen musst. Auch die Erweiterbarkeit kann dabei wichtig sein, wenn Du mehrere Zimmer überwachen willst. So musst Du nicht für jedes Zimmer eine komplette Sende- und Empfangseinheit kaufen, wenn Du drei oder vier Kameras benutzen willst.

Ausbaufähigkeit kann auch eine Methode sein ein günstiges Babyphone anzuschaffen. Einige Modelle erlauben es später eine Kamera hinzuzukaufen und damit die akustische Überwachung auf eine Video-Überwachung zu erweitern. Auch einige Modelle mit Atemkontrolle lassen auch einen späteren Zukauf der Sensormatten zu. In beiden Fällen wird der Geldbeutel erst einmal geschont. Später bei besserem Budget wird dann weiter ausgebaut.

Babyphone günstig und gut

Günstige Babyphones für andere Einsatzzwecke

Nicht jeder der ein günstiges Babyphone benötigt hat auch ein Baby. Gerade Modelle mit Kamera eröffnen auch völlig andere Einsatzgebiete. So kann ein Babyphone auch der Überwachung eines kranken oder eingeschränkten Erwachsenen dienen. Hier sind dann einige Funktionen verzichtbar, wie zum Beispiel abspielbare Einschlaflieder oder eine an die Decke projektierter Sternenhimmel. Wichtig dagegen ist zum Beispiel eine Gegensprech-Funktion um mit der Person zu kommunizieren.

Auch für die Überwachung des Hundes in Abwesenheit des Herrchens sind Babyphones mit Kamera gut geeignet. Auch dabei ist die Gegensprech-Funktion wichtig. Du willst ja nicht nur deinen Hund bei einem Zerstörungsakt sehen, sondern ihn möglichst davon abhalten. Hört er bekannte Kommandos aus dem Lautsprecher, kann das hilfreich sein.

Für einen Hund ist zudem ein Babyphone mit steuerbarer Kamera wichtig, welche oft durch eine Zoom-Funktion komplettiert wird. Ein Hund bleibt selten wie ein Baby an ein und demselben Fleck.

Für die Überwachung kranker, aber nicht bettlägeriger Menschen, ist wiederum die Erweiterbarkeit durch mehrere Kameras wichtig, damit alle Räume überwachbar sind.

 

Wo ein Babyphone günstig kaufen?

Babyphones sind in Elektrogeschäften oder im Internet-Handel erhältlich. Der Vorteil im Geschäft ist, sich vor dem Kauf von Ton- und Bildqualität überzeugen zu können. Das Angebot ist häufig jedoch auf wenige Modelle beschränkt und auch die Preise können oft nicht mit den Online-Shops mithalten. Im Internet dagegen ist eine Vielzahl unterschiedlicher Modelle verfügbar. Zudem sind auch Preisvergleiche sehr einfach anzustellen. Bedenke bei dem Kauf aus einem Geschäft auch die Anfahrtskosten und evtl. auch Parkkosten. Bei Online-Shops sind dagegen die Versandkosten zu berücksichtigen. Viele Shops versenden ab bestimmten Kaufsummen auch versandkostenfrei.

Service-Leistungen und Garantiezeiten sowie Rückgaberechte, sind bei der Betrachtung eines günstigen Babyphones nicht unwichtig. Das kann von großer Bedeutung für Dich werden, wenn die Reichweite durch Baumaterialien in Deinem Haus zum Beispiel nicht mehr in der gewünschten Entfernung ausreicht. Dann musst Du dir ein Modell mit besserer Reichweite zulegen, zum Beispiel eins mit WLAN-Verbindung oder PMR446 Technik.

 

Fazit:

Es ist nicht leicht ein günstiges Babyphone mit voller Ausstattung zu finden, welches dann auch noch beste Qualität bietet. In der Regel wirst Du auf einige Funktionen verzichten müssen. Der größte preisliche Unterschied besteht oft in der Entscheidung, ob Du nur den Ton oder auch ein Live-Video zur Überwachung benötigst. Auch die Bildschirmgröße und Auflösung der Kamera wirken sich dann auf den Preis aus. Geld sparen kannst Du oft, wenn Du nur eine Baby-Einheit für das WLAN-Netz brauchst und dein Smartphone oder Tablet als Elterneinheit nutzt. Dann sind sogar zu günstigem Preis sehr hochwertige Kameras erhältlich, welche oft aus dem Überwachungsbereich stammen. Dadurch ist auch eine spätere Verwendung als reine Überwachungskamera sehr leicht möglich. Achte auf Kompatibilität der benötigten Apps. mit deinem Betriebssystem.



Ähnliche Beiträge