Skip to main content

NUK Eco Control+ Max 410 Video Babyphone

Produktart
Test "Zum Nachbarn" bestanden
Test "in den Garten" bestanden
Test "durch 5 Wände" bestanden
Test "in den Wald" bestanden
maximale Reichweite100 m
Alarm bei Übertragungsproblem
Akku-/Batterie Kontrollanzeige
Akkulaufzeit Empfangsteil (Std.)9 Std.
Strahlungsarm
Übertragungskanal wählbar
Vibrationsalarm
Gegensprechfunktion
Bewegungsmelder
Atemüberwachung
Mikrofonempfindlichkeit regelbar
Eco-/Stromspar-/Standby-Modus
Raumtemperatursensor
Nachtlicht
(Schlaf-)Melodie
Übertragung an Smartphone
Nachtsichtfunktion
Zoomfunktion
Display Größe (cm)9 cm

Nicht mehr lieferbar und nur noch gebraucht verfügbar. Das Nachfolgemodell ist:

Modell Preis
1 Video-Babyphone NUK Eco Control + Video Babyphone

ab 133,99 € 258,90 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Aktualisiert am: 29. Januar 2023 23:58
Test lesenzu

NUK Eco Control+ Max 410 Video Babyphone im Test

Nicht zu den billigsten Babyphones gehört das NUK Eco Control+ Max 410 Video. Dafür ist es mit einer Videokamera ausgerüstet, welche sich von der Elterneinheit steuern lässt. Zudem gehört es zu den strahlungsarmen Babyphones. Wie sich das NUK Eco Control+ Max 410 Video-Babyphone im Alltag bewährt zeigt mein Babyphone Test.

 

Auf einen Blick: Die Funktionen des NUK Eco Control+ Max 410 Video-Babyphone

Zu den oben genannten Fähigkeiten reihen sich sehr viele Funktionen an:

  • 3,5 Zoll (fast 9 cm) Touchscreen (Elterneinheit)
  • Fernsteuerbare Kamera mit 3-fach Zoom zur Vergrößerung des Bildausschnitts
  • Automatischer Wechsel zwischen Tag- und Nachtsicht (Zuschaltung von Infrarot-Licht)
  • Gute Reichweitenergebnisse in meinem Babyphone Test (50 Meter in Räumen und bis zu 100 Meter im Freien)
  • Portable Elterneinheit mit Akku 3,7 Volt 2500 mAh (je nach Betriebs-Modus bis zu 10 Stunden Betriebsdauer)
  • 14 Schlaflieder und Naturgeräusche mit regelbarer Lautstärke
  • Gegensprechfunktion um von der Elterneinheit zum Baby zu sprechen
  • Temperatursensor zur Anzeige der Raumtemperatur im Babyzimmer mit einstellbarem Temperatur-Alarm
  • Vibrationsalarm der Elterneinheit
  • Lightshow mit Timer-Funktion zur Beruhigung/Ablenkung des Babys
  • Feed-Timer um an Essenszeiten des Babys zu erinnern
  • Weinalarm um bei lauten Geräuschen aus dem Babyzimmer (Weinen) zu informieren
  • Nachtlicht in der Helligkeit einstellbar
  • ECO-Modus spart Strom und reduziert die Strahlung durch Funkwellen
  • Sichere digitale Übertragung mit FHSS-Technologie

 

Inbetriebnahme des NUK Eco Control+ Max 410 Video- Babyphone

Als erstes ist die Ladestation der Elterneinheit mit Netzstrom zu versorgen. Dazu einfach das Steckernetzteil in eine Steckdose stecken und mit dem beiliegenden USB-Kabel Netzteil und Ladestation verbinden. Danach die Elterneinheit in die Ladestation stecken(vorher Schutzstreifen an den unteren Kontakten entfernen). Der Akku in der Elterneinheit muss ca. 6 Stunden aufladen.

Ist der Akku der Elterneinheit voll, ist die Baby-Einheit in Betrieb zu nehmen. Auch hierzu das Steckernetzteil in die Steckdose stecken und mit dem beiliegenden USB-Kabel Steckernetzteil und Baby-Einheit verbinden. Danach die Einschaltknöpfe der Elterneinheit und Baby-Einheit 2 Sekunden lang drücken. Die Herstellung der Verbindung erfolgt dann automatisch. Die Verbindungsanzeige wird in der Zeit des Verbindungsaufbaus blinken.

Die Baby-Einheit darf nicht zu dicht am Baby am Baby stehen, sodass es das Kabel greifen könnte. 1 bis 2 Meter Entfernung sind einzuhalten. Die Baby-Einheit kann auf einer ebenen Fläche stehen oder auch an der Wand montiert werden. Dazu liegen Schrauben und Dübel im Lieferumfang bei. Es wird zur Montage eine Bohrmaschine mit 5mm Bohrer benötigt. Vor dem Bohren sind allerdings die Wände auf Strom und Wasserleitung zu prüfen! Die Baby-Einheit lässt sich auch auf ein Fotostativ befestigen. Dazu gibt es ab der Unterseite der Baby-Einheit ein Stativgewinde.

 

Baby

Die wesentlichen Funktionen des NUK Eco Control+ Max 410 Video- Babyphone

Es besteht die Möglichkeit, Bild und Ton zu übertragen oder nur den Ton. Zudem ist eine ECO-Funktion vorhanden.

Audio-Modus: Um nur den Ton des Babys zu hören, lässt sich das Display abschalten. Dazu die „Screen on/off“ Taste drücken.

Video-Modus: Der Video-Modus ist die grundsätzliche Übertragungsart. Gegebenenfalls muss jedoch das Display eingeschaltet werden. Auch die geschieht mit der „Screen on/off“ Taste.

ECO-Modus: Im ECO-Modus wird die Übertragung von der Baby-Einheit unterbrochen, wenn keine Geräusche vernehmbar sind. Die Baby-Einheit wie auch die Elterneinheit fallen dann nach 8 Sekunden in den Stand by- Modus. Dadurch wird Strom in beiden Einheiten gespart und die Baby-Einheit sendete auch keine Funksignale mehr aus dem Babyzimmer. Ab welcher Lautstärke im Babyzimmer wieder die Übertragung erfolgen soll, ist mit der Mikrofonempfindlichkeit (VOX- Sensitivity) einstellbar. Es stehen „Klein, Mittel und Hoch“ zur Auswahl. Im ECO-Modus findet keine Reichweitenkontrolle mehr statt, sodass die Reichweite vor dem Einschalten des ECO-Modus zu prüfen ist.

Fernsteuerbare Kamera

Sehr selten bei Babyphones gibt es die Möglichkeit, die Kamera von der Elternstation aus steuern zu können. Die Steuerung wird nach Tippen auf das Touchscreen des NUK Eco Control+ Max 410 Video- Babyphone aufgerufen. Dann einfach auf die entsprechenden Pfeiltasten drücken. Niemals die Kamera einfach mit der Hand verdrehen. Dadurch können gehen die Einstellmotoren kaputt.

Zoom-Funktion

Zusätzlich zur Kamerasteuerung ist auch ein 3-fach Zoom vorhanden. Damit lässt sich das Baby vergrößert darstellen um auch wichtige Details (zum Beispiel Atembewegungen) erkennen zu können.

Nachtsicht

Lassen die Lichtverhältnisse im Babyzimmer nach, schaltet sich die Kamera automatisch in den Nachtsicht-Modus. Dann wird Infrarot-Licht zugeschaltet, wodurch die Kamera auch bei Dunkelheit noch klare und helle Bilder liefert. Das Bild wird dann nicht mehr in Farbe, sondern nur noch Schwarz-Weiß angezeigt. Die Reichweite des Infrarot-Lichtes beträgt jedoch nur 2 Meter. Das Baby kann Infrarot-Licht nicht wahrnehmen, wodurch es auch nicht im Schlaf gestört wird.

Einschlaflieder

Die meisten Babyphones verfügen über 5 abrufbare Einschlafmelodien. Das NUK Eco Control+ Max 410 Video- Babyphone bietet sogar 14 Lieder und Naturgeräusche. Die Schlaflieder werden von der Elterneinheit aktiviert und sind dann in der Baby-Einheit und Elterneinheit hörbar. Die Abspiellautstärke ist regelbar. Zudem ermöglicht ein Timer, die Abspieldauern zwischen 5 und 60 Minuten zu wählen. Durch die Melodien ist ein Baby abgelenkt und beruhigt sich schnell wieder. Oft wird dadurch vermieden, jedes Mal das Babyzimmer zu betreten. Besonders nachts sind Eltern dafür dankbar.

Gegensprechen

Wie bei den Einschlafliedern wirkt auch das Hören der Stimmen von den Eltern beruhigend auf das Baby. Dazu gibt es die Gegensprechfunktion. Mit ihr werden die Stimmen der Eltern von der Elterneinheit zur Baby-Einheit übertragen. Die Wiedergabe-Lautstärke ist regelbar. Um mit dem Baby zu sprechen die Talk-Taste an der Elterneinheit drücken.

Lightshow

Ein weiterer Bestandteil zur Beruhigung und Ablenkung des Babys ist die abrufbare Lightshow. Wird sie von der Elterneinheit eingeschaltet, wirft ein kleiner Projektor in der Baby-Einheit einen Sternenhimmel an die Decke. Ohne Timer-Funktion dauert die Lightshow 2 Stunden. Der Timer lässt aber auch auf eine Zeitdauer zwischen 5 bis 60 Minuten einstellen.

Temperatursensor

Die Baby-Einheit ist mit einem Sensor für die Raumtemperatur ausgerüstet. Deswegen ist der Aufstellungsort der Baby-Einheit fern einer Heizquelle zu wählen. Babys fühlen sie bei einer Raumtemperatur zwischen 16 und 20 °C am wohlsten. Die gemessene Raumtemperatur im Babyzimmer wird auf der Elterneinheit angezeigt. Zudem gibt es Alarm, wenn die gemessene Raumtemperatur unter 15°C fällt oder über 25°C steigt.

Vibrationsalarm

Die Ausgabe von Alarmen ist wählbar. Wer zum Beispiel nachts kein lautes Piepen möchte, kann auf den Vibrationsalarm wechseln. So werden nicht immer beide Elternteile geweckt. Auch wenn die portable Elterneinheit in der Hosen- Oder Jackentasche steckt, ist der Vibrationsalarm besser wahrnehmbar. So lassen sich während das Baby schläft andere Tätigkeiten ausüben, selbst wenn sie laut sind. Wird das Baby wach, vibriert die Elterneinheit sofort.

Nachtlicht

Die Baby-Einheit ist mit einer Beleuchtung ausgerüstet, welche ein sanftes Nachtlicht im Babyzimmer verbreitet. Es lässt sich von der Elterneinheit aktivieren und auch in der Helligkeit regeln. Es stehen die Stufen „Klein, Mittel und Hoch“ zur Auswahl. Auch das Nachtlicht lässt sich mit der Timer-Funktion auf einen Zeitraum zwischen 5 und 60 Minuten einstellen.

Feed-Timer

Mit dem Feed-Timer lassen sich Zeiten eingeben, wann ein Alarm zum Beispiel an die Essenszeiten des Babys erinnern soll. Er ist aus 2 Stunden eingestellt, kann aber auf bis zu 10 Stunden abgeändert werden.

Weinalarm

Bei der Aktivierung des Rufalarm (Weinalarm) reagiert die Baby-Einheit nicht auf alle Geräusche, sondern nur auf laute. Er funktioniert jedoch nur, wenn der ECO-Modus aktiviert wurde oder die Elterneinheit stummgeschaltet (Mute) ist.

Baby mit Kuscheltier

 

Die Reichweite des NUK Eco Control+ Max 410 Video- Babyphone in meinem Babyphone Test

Im Vergleich zu anderen Herstellern wird die Reichweite von dem NUK Eco Control+ Max 410 Video- Babyphone mit 50 Meter in Innenräumen und bis zu 100 Meter im Freien angegeben. Andere Hersteller geben im Freien meistens bis zu 300 Meter an. Umso gespannter war ich auf meinen Babyphone Test zur Reichweite.

In meinem Haus mit teilweise bis zu 5 Wänden zwischen Baby-Einheit und Elterneinheit funktionierte die Funkverbindung einwandfrei. Selbst im Keller besteht noch eine gute Verbindung zwischen beiden Einheiten. Auch draußen vor dem Haus und selbst im Garten auf der anderen Hausseite vom Babyzimmer gibt es keine Beeinträchtigungen. Dabei muss das Signal dann quer durch das ganze Haus und durch die dicke Außenwand.

Der Kontakt zwischen beiden Einheiten blieb auch bestehen, als ich zu meinem Nachbarn ging. Als ich das Haus des Nachbarn betrat, erwartete ich eigentlich den Abbruch der Verbindung. Aber selbst vom Babyzimmer meines Hauses bis in das Haus meines Nachbarn (Entfernung 30 Meter) gab es nichts zu bemängeln. Ich konnte immer noch das Baby friedlich schlafend sehen.

Der letzte Test führt mich mit der Elterneinheit in den naheliegenden Wald. Hier schwächen Bäume das Signal immer mehr ab, umso weiter ich hineingehe. Dann geht es noch abwärts in eine Senke, 110 Meter vom Haus entfernt. Bis zur Senke kam ich nicht, aber 80 Meter weit in den Wald hinein. Damit kam das NUK Eco Control+ Max 410 Video- Babyphone sogar weiter, als manches andere Babyphone bei dem die Hersteller bis zu 300 Meter im Freien angaben. Nuk ist mit der Reichweitenangabe bei seinem Eco Control+ Max 410 Video- Babyphone sehr realistisch und übertreibt keineswegs. Im Gegenteil, im Freien sind mit Sicherheit größere Reichweiten als die angegebenen 100 Meter möglich.

 

Mein Fazit/Testergebnis zum Eco Control+ Max 410 Video- Babyphone

Das Eco Control+ Max 410 Video- Babyphone hat einen gerechtfertigten Preis, wenn ein Babyphone mit fernsteuerbarer Kamera erwünscht ist. Selbst wenn das Baby seine Lage verändert, lässt es sich mit der Kamera von der Elterneinheit aus wieder „einfangen“. Babyphones mit fernsteuerbaren Kameras sind übrigens auch für andere Anwendungszwecke gut geeignet. Zum Beispiel ist es oft nötig demente Menschen zu überwachen. Sie bleiben jedoch nicht wie Babys immer in ihrem Bett liegen, sodass die Kameraausrichtung zu wechseln ist. Zudem lässt sich das Babyphone auf bis zu 4 Kameras erweitern, wodurch auch andere Zimmer mit einer Elterneinheit zu überwachen sind. Sehr gut für Eltern mit mehr als einem Kind oder wenn demente Menschen die Räume wechseln.

In meinem Babyphone Test schlug sich das Eco Control+ Max 410 Video- Babyphone vorbildlich. Selbst die Reichweite wird nur von wenigen anderen Babyphones übertroffen. Und das obwohl NUK nur ein Drittel der üblichen Reichweiten angibt. Die Funktionsvielfalt ist überwältigend und bietet auch viele Funktionen zur Beruhigung des Babys. Durch den ECO-Mode ist es zudem strahlungsarm und reduziert die Dauer der Belastung durch Funkwellen auf das Nötigste, wenn das Baby Geräusche macht.

Einen Punkt habe ich gefunden, wie bei vielen anderen Babyphones auch. Bei Stromausfall fällt die Baby-Einheit aus, da sie über keinen Strompuffer (Akku/Batterie) verfügt. Trotzdem beide Daumen hoch.

Test "Zum Nachbarn" bestanden
Test "in den Garten" bestanden
Test "durch 5 Wände" bestanden
Test "in den Wald" bestanden
maximale Reichweite100 m
Alarm bei Übertragungsproblem
Akku-/Batterie Kontrollanzeige
Akkulaufzeit Empfangsteil (Std.)9 Std.
Strahlungsarm
Übertragungskanal wählbar
Vibrationsalarm
Gegensprechfunktion
Bewegungsmelder
Atemüberwachung
Mikrofonempfindlichkeit regelbar
Eco-/Stromspar-/Standby-Modus
Raumtemperatursensor
Nachtlicht
(Schlaf-)Melodie
Übertragung an Smartphone
Nachtsichtfunktion
Zoomfunktion
Display Größe (cm)9 cm

Preisverlauf


 

inkl. gesetzlicher MwSt.Aktualisiert am: 18. Januar 2020 11:59