Skip to main content

Meine Babyphone Empfehlung für Dich. Die besten Modelle

Im Handel sind unzählige verschiedene Babyphones erhältlich. Darunter befinden sich relativ günstige Modelle, welche nur den Ton aus dem Babyzimmer übertragen. Etwas kostspieliger wird es, wenn auch eine Kamera ein Live-Bild vom Baby zur Elterneinheit senden soll. Auch in der Ausstattung und Funktionsweise gibt es gewaltige Unterschiede. Damit Du den Überblick behältst und Dir die Wahl nicht so schwer fällt, wollen wir Dir eine Babyphone Empfehlung aussprechen. Da es jedoch fast immer Vor- und Nachteile bei Babyphones gibt, gilt es für deine individuellen Wünsche den besten Kompromiss zu finden. Deswegen werden unsere Empfehlungen für Babyphones  unterschiedliche Modelle aufführen, damit Du entscheiden kannst, worauf Du am meisten Wert legst. Das gut ausgestattete Babyphones dabei den Preis von einfachen Modellen übersteigen, ist leider fast selbstverständlich. Auch hier gilt es ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis zu ermitteln. Ein weiterer Faktor ist eine spätere Verwendungsmöglichkeit. So können viele Modelle auch nach der Überwachung deines Babys noch für andere Zwecke sinnvoll eingesetzt werden. Besonders die Modelle mit schwenkbarer Kamera eröffnen noch zahlreiche weitere Verwendungsmöglichkeiten. Bevor wir jedoch auf einzelne Babyphone Empfehlungen zu sprechen kommen, solltest Du einige wichtige Unterschiede zwischen Babyphones kennen. Nur so kannst Du selbst genau abwägen, welches Modell für Dich in Frage kommt.

Welches Babyphone Empfehlung

 

Die Unterschiede der Babyphones

Bei Babyphones gibt es Unterschiede in der Signalübertragung und natürlich der Ausstattung. Ferner kann auch die benötigte Stromversorgung auf unterschiedliche Weise gelöst werden. Dazu kommt eine unterschiedliche Strahlenbelastung durch Funkwellen sowie verschiedenen Reichweiten. Je nachdem worauf Dein Fokus liegt kommen dafür unterschiedliche Modelle unserer Babyphone Empfehlung zur Auswahl. Aber selbst wenn Dein Wunschmodell nicht dabei ist, kannst Du anhand der Informationen aus diesem Beitrag andere Modelle dahingehend auswählen.

Art der Signalübertragung

Die Zeiten wo ein Babyphone Geräusche oder Bilder mit einem Kabel überträgt sind schon lange vorbei. Heute werden Funksignale von einer Baby-Einheit zu der Elterneinheit gesendet. Demzufolge besteht ein Babyphone in der Regel aus zwei Geräten, einem Sender und einem Empfänger. Modelle für das WLAN-Netz können dabei eine Ausnahme bilden, da hier die Möglichkeit besteht auch ein Smartphone, Tablet oder PC als Elterneinheit zu nutzen. Dazu gibt es dann entsprechende Apps. Bei der direkten Funkübertragung unterscheiden sich die Babyphones in analoge und digitale Modelle. Die analogen Modelle sind inzwischen sehr von den digitalen Modellen verdrängt worden, da sie eine Vielzahl an Vorteilen bieten. So gibt es zum Beispiel nur analoge Babyphones zur Tonübertragung.

Wer ein Live-Bild zur Babyüberwachung benötigt, muss also ein digitales Modell mit Kamera kaufen. Trotzdem gibt es einige Eltern, welche gezielt analoge Modelle suchen. Der Grund dafür ist das digitale Babyphones mit gepulsten Signalen arbeiten. Das kann für eine höhere Belastung durch Funkwellen sorgen. Analoge Babyphones dagegen benutzen ungepulste Signale, wodurch die Belastung etwas niedriger sein kann. Aber ob das auch wirklich der Fall ist, hängt von vielen weiteren Faktoren wie zum Beispiel der Sendeleistung ab. Viele Hersteller bemühen sich, durch Modifikationen die Strahlenbelastung durch Funkwellen zu reduzieren. Dazu gehört zum Beispiel die Sendezeit zu reduzieren oder die Sendeleistung den Erfordernissen anzupassen. Andere Hersteller setzen auf einen größeren Abstand zwischen Baby-Einheit und dem Baby.

Analoges Babyphone

Analoge Babyphones können kein Bild übertragen und haben auch sonst keine weiteren nennenswerten Eigenschaften, was eine Babyphone Empfehlung rechtfertigen würde. Dennoch kann es unter bestimmten Bedingungen eine Ausnahme geben – wenn eine hohe Sendeleistung benötigt wird. Babyphones unterliegen in Europa Regelungen, wodurch die Frequenz und auch maximale Sendeleistung vorgeschrieben werden. Für Sprechfunkgeräte gelten andere Regelungen, weswegen sie auch mehr Sendeleistung haben können. Einige Hersteller statten ihre Funkgeräte mit einer Babyfunktion aus, wodurch ein Baby durchaus zu überwachen ist. Während Babyphones in der Regel nicht weiter als 300 Meter senden können, schaffen es die Funkgeräte mit Baby-Funktion auf einige Kilometer. Das kann dann sinnvoll sein, wenn es zu dicke Wände oder abschirmende Materialien im Haus gibt. Grundsätzlich können wir aber für analoge Modelle keine Babyphone Empfehlung aussprechen.

Digitale Babyphones

Stand der Technik sind heute digitale Babyphones. Sie haben eine gute Reichweite und sind können neben einem Video-Bild auch noch andere Funktionen erfüllen. Sie teilen auch nicht die vielen Nachteile von analogen Babyphones. Preislich sind Modelle mit Kameras allerdings teurer wie analoge Modelle welche nur den Ton übertragen. Da bei der digitalen Datenübertragung nur zwei Zahlen übertragen werden, sind sie deutlich weniger anfällig für Störungen. Auch die Reichweite ist besser als bei analogen Modellen mit gleicher Sendeleistung. Analoge Modelle sind zudem sehr einfach abzuhören. Das bedeutet dass die übertragenen Geräusche aus dem Babyzimmer auch von anderen gehört werden können, zum Beispiel wenn ein anderes analoges Babyphone in der Nachbarschaft benutzt wird. Umgekehrt kann auch der Empfang von fremden Babyphones sehr nervend sein. Digitale Babyphones lassen sich nur unter größerem Aufwand abhören. Zudem gibt es noch Verfahren wie das FHSS. Hierdurch wechseln Sender und Empfänger in sehr kurzer Zeit permanent die Frequenzen. Das sorgt für noch mehr Sicherheit gegen unbefugtes Mitlauschen.

Wir können digitale Babyphones empfehlen, wenn sie einige Funktionen zur Senkung der Strahlenbelastung besitzen. Dazu gehören:

  • Abschaltbare Reichweitenkontrolle
  • Geräuschgesteuerter Sender (Vox-Funktion oder Eco-Mode)
  • Veränderliche Sendeleistung

Die ersten beiden Maßnahmen verhindern dass die Baby-Einheit ständig Sendesignale abstrahlt. Die Reichweitenkontrolle bzw. ein Alarm bei Verbindungsverlust funktionieren nur bei ständigem Sendesignal. Meistens arbeitet die Funktion der abschaltbaren Reichweitenkontrolle mit der VOX-Funktion gemeinsam. Sie aktiviert das Sendesignal nur, wenn ein Geräuschschalter Geräusche vom Baby vernimmt. Somit herrscht zum Beispiel „Sendepause, wenn das Baby ruhig schläft.

Darüber hinausgehen Modelle mit angepasster Sendeleistung. Für kurze Entfernung ist häufig nicht die maximale Sendeenergie erforderlich. Einige Modelle können die Sendeleistung auf die tatsächlich benötigte Sendeleistung senken. Bei all diesen Maßnahmen wird die Strahlenbelastung für das Baby reduziert. Wem eine geringe Strahlenbelastung wichtig ist, für den gilt die Babyphone Empfehlung ein Modell mit diesen Funktionen zu wählen.

Babyphones für das WLAN-Netz

Eine andere Art der Übertragung nutzen Babyphones für das WLAN-Netz. Sie senden nicht direkt zwischen Baby-Einheit und Elterneinheit, sondern verbinden beide Einheiten über das WLAN-Netz. Da die meisten Haushalte heute über ein WLAN-Netz verfügen, können diese Modelle Vorteile haben. Ist das WLAN-Netz im ganzen Haus gut empfangbar, besteht dort auch überall eine Verbindung des Babyphones. Ein weiterer Vorteil ergibt sich, wenn es für das WLAN-Babyphone Apps gibt. Dann können Smartphone, Tablets oder PCs als Elterneinheit genutzt werden.

Babyphone Modell Empfehlung

 

Babyphone Empfehlung für digitale Babyphones

Wir haben einige Babyphones für Dich herausgesucht. Damit wir verschiedene individuelle Wünsche berücksichtigen können, haben wir auf unterschiedliche Funktionen geachtet. Zudem suchten wir auch ein passendes Modell für die WLAN-Verbindung dazu. Wir hoffen dass Dir unsere Babyphone Empfehlungen die Auswahl erleichtert.

NUK Video-Babyphone Eco Control+ Video

Wer ein gutes Babyphone mit Kamera sucht, ist mit dem NUK Video-Babyphone Eco Control+ Video aus unserer Babyphone Empfehlung gut beraten. Die Reichweite liegt für digitale Babyphones mit 300 Metern im oberen Bereich. Die gute Bildqualität der Kamera lässt sich auf dem 3,2 Zoll großen Display gut betrachten. Zur Übertragung der Sendesignale wird das FHSS-Verfahren genutzt. Dadurch wird es störungs- und abhörsicherer. Wer wegen der guten Reichweite Bedenken bezüglich der Funk-Strahlung hat, wird sich über den Eco-Mode freuen. Dieser sorgt dafür dass die Baby-Einheit erst bei Geräuschen sendet. So wird die Strahlungsdauer auf das nötigste reduziert.

Zu einem Preis von ca. 135 € bietet das NUK Video-Babyphone Eco Control+ Video sogar noch einige Zusatzfunktionen. Die Kamera verfügt dank einer Infrarotleuchte über eine Nachtsichtfunktion. Damit lassen sich auch Babys mit der Kamera überwachen, welche nur bei Dunkelheit schlafen. Ebenfalls von Vorteil ist eine Temperaturanzeige. So wird auf der Elterneinheit sofort erkannt, wenn es im Babyzimmer zu warm oder kalt ist. Über die Gegensprechfunktion besteht die Möglichkeit, von der Elterneinheit zu dem Baby zu sprechen. Alternativ lassen sich auch auf Knopfdruck Einschlaflieder (5) abspielen. Der Eco-Mode schaltet den Dauerbetrieb des Senders der Baby-Einheit ab. Erst wenn das Baby Geräusche macht wird wieder auf Sendung geschaltet. Dadurch reduziert sich die Funk-Strahlung und es wird zudem auch Strom eingespart.

Als weitere Funktionen sind ein Vibrationsalarm, ein Nachtlicht und eine Zoom-Funktion in der Ausstattung enthalten. Zu einem fairen Preis sprechen wir unsere Empfehlung für dieses Babyphone aus.

Modell Preis
1 Video-Babyphone NUK Eco Control + Video Babyphone

ab 143,55 € 258,90 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Test lesenzu

GHB Babyphone 3,2″ Smart Baby Monitor

Das Preisleistungs-/Verhältnis ist für unsere Empfehlung der Babyphones natürlich auch ein wichtiger Faktor. So gelangte auch das mit ca. 90 € (02/2020) günstige GHB Babyphone 3,2″ Smart Baby Monitor in unsere Liste der Empfehlungen. Bei guten Leistungen gibt es sogar noch einige Ausstattungsmerkmale. Auch bei diesem Babyphone wird das Bild auf ein 3,2 Zoll großes Display dargestellt. Zudem verfügt es über die Funktion einer Temperaturkontrolle und die Möglichkeit mit dem Baby zu sprechen (Gegensprechfunktion). Die Kamera kann dank Nachtsicht eine Infrarotleuchte zuschalten und das Baby auch bei Dunkelheit noch zeigen.

Die Bildauflösung gehört mit 320 x 240 Pixeln nicht zu den besten. Dafür sind Modelle mit hochauflösenden Bildern aber auch deutlich teurer. Wer beim Kauf seines Babyphones auf das Budget achtet, findet in dem GHB Babyphone 3,2″ Smart Baby Monitor einen guten Kompromiss zwischen Qualität und niedrigem Preis. Dabei braucht Du nicht auf ein Nachtlicht oder abspielbare Schlaflieder verzichten. Für kritische Empfangsbedingungen (dicke Wände oder größere Entfernung) können wir leider keine Empfehlung für das Babyphone von GHB aussprechen. Die Reichweite ist mit 260 Meter im Freien niedriger als bei den Top-Modellen. Im Haus kann durch abschirmende Wände dann in einigen Fällen die Verbindung abreißen.

Modell Preis
1 GHB Smart Baby Monitor Video Babyphone vorne GHB VB603 Smart Baby Monitor

96,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Test lesenzu

Philips Avent SCD501/00

Bei guter Qualität Geld zu sparen ist nicht immer einfach. Im Falle des Philips Avent SCD501/00 funktioniert es jedoch unter Verzicht einer Video-Überwachung. Da das Philips Avent SCD501/00 keine Kamera oder Bildschirm benötigt, kommt ein günstiger Preis von nur ca. 85 € (02/2020) zustande. Mit der Empfehlung diese Babyphones richten wir uns an die Eltern, welche mit einer Audio-Überwachung ihres Babys auskommen. Dabei erhalten sie eine zuverlässige Übertragung von bis zu 300 Metern Reichweite im Freien. Trotz des günstigen Preises besitzt dieses Babyphone sogar einen Smart Eco Mode. Hierdurch wird die Sendeleistung auf das Benötigte reduziert. Neben der nierigeren Strahlenbelastung reduziert es auch den Stromverbrauch. Für das gute Preis-/Leistungsverhältnis und die zuverlässige Verbindung bei hoher Reichweite ist das Philips Avent SCD501/00 unsere Empfehlung für Babyphones zur Audio-Überwachung. Weitere Tests zu den Philips Avent Babyphone Modellen gibt es hier.

Modell Preis
1 Philips Avent SCD 501 Babyphone vorne Philips Avent SCD501/00 Babyphone

72,49 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Test lesenzu

Kamtron WLAN IP Kamera

Auf der Suche nach einem guten WLAN-Babyphone sind wir auf die Kamtron WLAN IP Kamera gestoßen. Bei diesem Modell wird die Elterneinheit eingespart und das Babyphone besteht nur aus der WLAN-fähigen Kamera. So ergibt sich auch der günstige Preis von nur 40 € (02/2020). Ursprünglich zur Hausüberwachung gedacht, leistet die Kamtron WLAN IP Kamera auch gute Dienste zur Babyüberwachung über eine Live-Cam. Die Auflösung entspricht mit 720 Pixeln der HD-Auflösung und ergibt detailreiche Bilder. Diese Babyphone Empfehlung von uns für WLAN-Modelle lässt sich über die entsprechende App sogar fernsteuern. Dadurch ist ein Schwenken über 350 Grad und ein Neigen über 100 Grad möglich. Das Babyphone besitzt zudem eine Gegensprechfunktion und eine Infrarot Nachtsicht. Die Kamtron WLAN IP Kamera eignet sich nicht nur gut zur Überwachung des Babys, sondern ist auch zur Hausüberwachung oder Haustierüberwachung gut gerüstet. Nur bei der Einrichtung der Kamera ist ein LAN-Kabel erforderlich. Danach arbeitet sie kabellos über WLAN.

Modell Preis
1 WLAN IP Kamera,KAMTRON HD WiFi Überwachungskamera,mit 350°/100°Schwenkbar,Home und Baby Monitor mit Bewegungserkennung, Zwei-Wege-Audio, Nachtsicht, unterstützt Fernalarm und Mobile App Kontrolle - 1 Kamtron WLAN IP Kamera

35,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
zu

 

Tipp

Möchtest Du ein Babyphone mit Empfehlung als Geschenk kaufen? In diesem Fall raten wir Dir den werdenden Eltern auf den Zahn zu fühlen. In einem unverfänglichen Gespräch findest Du deren Wünsche heraus. Grundsätzlich empfehlen wir jedoch direkt zu fragen, welches Modell ihren Ansprüchen gerecht wird. Bei uns finden werdende Eltern eine große Menge an Informationen zu Babyphones vor. Wir freuen uns immer über neue interessierte Leser.

Welches Babyphone Modell Empfehlung

 

Günstig das Babyphone aus der Empfehlung kaufen

Konnten wir durch eine Empfehlung ein Babyphone für Dich interessant werden lassen? Bist Du nun am überlegen, wo Du es kaufen könntest? Du hast natürlich die Möglichkeit in Fachgeschäften nach deinem Wunschmodell Ausschau zu halten. Wir hatten hier leider oftmals weniger Erfolg. Ist ein Modell sehr gut ist die Nachfrage groß. Dadurch sind diese Babyphones oftmals vergriffen. So bestellen wir unsere Babyphones beim Online-Händler. Hier bekommst Du eine große Auswahl angeboten, sodass Du unsere besten Babyphones aus unseren Empfehlungen vorfinden wirst. Wichtig ist immer, dass Du die Preise je nach Anbieter gut vergleichst. Auf diese Weise lässt sich bares Geld sparen. Neben unseren Babyphone Tests und Vergleiche, empfehlen wir noch Kundenbewertungen zu lesen. Teilweise findest Du hier interessante Informationen zusätzlich vor.

 

Fazit

Mit unseren vielen Babyphone-Tipps möchten wir für Dich und deinen kleinen Schatz natürlich immer hilfreich sein. Doch Du darfst natürlich nicht vergessen, es kommt besonders auf deine Ansprüche und Erwartungen an. Was nützt Dir zum Beispiel ein Modell mit Sensormatte, wenn das praktische Gerät für einen an Demenz Erkrankten oder einem Senior gedacht ist. Wir bemühen uns alle Bedürfnisse abzudecken, sodass es Dir leicht fällt eine passende Empfehlung für ein Babyphone zu finden. Achte vor dem Kauf darauf was in deinem Fall wirklich Sinn macht. Gerade bei den Zusatzfunktionen gibt es eine sehr große Auswahl. Nicht jede ist für Dich vielleicht nötig. Sicherlich gibt es aber auch Funktionen die Sinn für Dich machen und einen zusätzlichen Luxus bieten. Bei unseren Empfehlungen der Babyphones achten wir immer auf eine zuverlässige Verbindung. Ohne eine richtige Verbindung wiegt ein Babyphone seinen Besitzer in falsche Sicherheit, wenn er nichts hört. Auch eine Verbindungskontrolle oder Reichweitenkontrolle funktioniert nur, wenn kein Eco-Modus sie deaktiviert hat!



Ähnliche Beiträge