Skip to main content

Babyphone für draußen: Worauf Du bei der Auswahl achten solltest

Das Babyphone ist eine beliebte Alltagserleichterung für Eltern. Immer zu wissen, dass Dein Baby gerade tief und fest schläft, während Du Dich anderen Aufgaben widmen kannst, ist ein beruhigendes Gefühl. Kein Wunder also, dass viele Eltern auch draußen nicht auf die Nutzung eines Babyphones verzichten möchten.

Einsatzbereiche für draußen haben Babyphones sehr viele: Sei es beispielsweise, um das Mittagsschläfchen in der Hängematte zu überwachen oder auch beim Camping. Doch worauf solltest Du achten, wenn Du ein Babyphone draußen nutzen möchtest? Ich habe mich für Dich mit diesem Thema befasst und teile meine bei der Recherche gewonnenen Erkenntnisse nun in diesem Artikel mit Dir.

Babyphone für draußen

Babyphones sind auch draußen gut zu verwenden. Dabei können sie verschiedene Einsatzbereiche haben. Die verschiedene Funktionen helfen dabei, das richtige Babyphone für die Bedürfnisse Deines Babys zu finden.

 

Babyphones: meist auch für draußen geeignet

Die meisten Babyphones mit FHSS- oder DECT-Übertragungsstandard eignen sich auch für den Außenbereich. Dank moderner, digitaler Funktechnologie arbeiten sie abhörsicher und störungsfrei, sodass es kein Problem ist, sie auch dort zu verwenden, wo es möglicherweise viele andere Babyphones gibt – wie etwa auf dem Campingplatz. Achte lediglich darauf, Dich mit der Empfangseinheit nur innerhalb der Reichweite aufzuhalten, damit die Verbindung zu der bei Deinem Nachwuchs platzierten Babyeinheit nicht abbricht.

Welches Babyphone für draußen Du wählst, ist in erster Linie Geschmackssache. In meinen Babyphone Tests und bei Stiftung Warentest schneiden zum Beispiel die Geräte von Philips Avent, Angelcare, Babymoov, reer und ghb sehr gut ab. Häufig gehen diese auch aus Vergleichen als Testsieger hervor. Es gibt ein paar Dinge, auf die Du grundsätzlich bei der Anschaffung eines Babyphones achten solltest. Folgende Aspekte sind wichtig:

Ziehe meine Testberichte oder die Herstellerangaben zu dem jeweiligen Audio-Babyphone oder Video-Babyphone zu Rate, um Dich genauer darüber zu informieren, welche Features es mitbringt.

Babyphone Funktionen Test

In meinen Babyphone Tests habe ich verschiedene Audio- und Video-Babyphone Modelle verglichen und zeige Dir, welche Funktionen für Dich und Dein Baby sinnvoll sein können.

 

Babyphone für draußen nutzen: diese Faktoren solltest Du beachten

Falls Du das Babyphone draußen einsetzen möchtest, gibt es zusätzlich zu den oben genannten Punkten noch ein paar weitere Faktoren, an die Du bei der Anschaffung denken solltest:

Stromversorgung der Babyeinheit

Wichtig ist die Art der Stromversorgung: Das Babyfon kann nur flexibel im Außenbereich genutzt werden, wenn die Babyeinheit auch mit Akku oder Batteriebetrieb funktioniert. Das ist längst nicht bei allen Babyphones der Fall.

Informiere Dich daher vorab, ob nur Netzbetrieb möglich ist und wähle gegebenenfalls ein anderes Modell. Erkundige Dich in diesem Zusammenhang auch über die maximale Akkulaufzeit. Sie sollte lang genug sein, um wenigstens den Mittagsschlaf Deines Babys zuverlässig zu überwachen.

Einstellbare Geräuschempfindlichkeit

Von Vorteil ist außerdem, wenn sich die Geräuschempfindlichkeit einstellen lässt – schließlich hast Du draußen durch die Umgebungsgeräusche einen viel höheren Lautstärkepegel als im heimischen Kinderzimmer. Tiere, andere Menschen, der Wind – all das sind Geräusche, auf die das Babyphone möglichst nicht reagieren sollte.

Dies passiert aber meist bei Geräten, bei denen sich die Empfindlichkeit nicht einstellen lässt. Besser für draußen geeignet sind daher Modelle, die erst ab einem gewissen Geräuschpegel anspringen und somit auch wirklich nur auf die Geräusche Deines Babys reagieren. So lassen sich Fehlalarme besser verhindern.

Gutes Farbdisplay bei Videofunktion

Genauso wichtig wie eine gute Klangqualität bei einem Audio-Babyphone ist die Bildqualität bei einem Video-Babyphone. Soll es also ein Babyphone mit Kamera und Bildübertragung sein, wähle ein Modell mit guter Bildqualität.

Damit stellst Du sicher, dass Du den Bildschirm auf der Elterneinheit auch draußen bei Sonne gut erkennen kannst. Praktisch sind Geräte, bei denen sich die Helligkeit des Displays variabel einstellen lässt.

Babyphone Draußen Temperatursensor

Der Temperatursensor eines Babyphones ist eine sinnvolle Funktion, wenn Du dein Baby z.B. mal draußen in der Hängematte schlafen lassen möchtest.

Integrierte Temperaturanzeige

Wenn Babys im Sommer draußen schlafen, kann es gerade mittags schnell sehr heiß werden. Uns ist es beispielsweise schon einmal so gegangen, dass unser Baby seinen Mittagsschlaf in der Hängematte machte. Als wir es hinlegten, war diese noch im kühlen Schatten, doch wir hatten vergessen, dass die Sonne wanderte. Da unser Kind an diesem Tag länger schlief als sonst, schien dann doch die Sonne in die Hängematte und es wurde in kurzer Zeit sehr heiß.

Glücklicherweise reagierte der Temperatursensor in der Babyeinheit sofort und mit einem Blick auf die Temperaturanzeige des Babyphones stellten wir fest, dass wir dringend für Schatten sorgen mussten. Auf eine Funktion zur Temperaturüberwachung würden wir daher nicht verzichten wollen, wenn ein Baby draußen schläft.

 

Babyphones mit Kamera draußen nutzen: an den Datenschutz denken

Ein Babyphone mit Kamera hat den Vorteil, dass Du immer genau siehst, was Dein Baby gerade macht – auch, wenn es draußen schläft. Allerdings haben Video-Babyphones auch einen entscheidenden Nachteil, wenn sie draußen genutzt werden: Es kann schnell Probleme mit dem Datenschutz geben.

Die Kameras dürfen grundsätzlich nur das eigene Grundstück überwachen. Alleine, wenn die Möglichkeit besteht, die Kamera in den benachbarten Garten oder auf einen öffentlichen Bereich zu schwenken, ist dies nicht zulässig. Darauf solltest Du bei der Nutzung eines Video-Babyphones unbedingt achten – vor allem, wenn Du es außerhalb Deines heimischen Garten nutzt.

 

Sonderfall Babyphone beim Camping

Viele Camper, die ihr Babyphone zu Hause ohne Probleme über größere Reichweiten nutzen, stoßen beim Campingurlaub dann plötzlich auf Hürden. Die Reichweite im Wohnmobil kann drastisch eingeschränkt sein. Das liegt an der Aluhaut des Wohnwagens, welche die Funksignale sehr gut abschirmt.

Babyphone beim Camping

Zwar kann ein Babyphone beim Camping mit hoher Reichweite nützlich sein – ich empfehle in diesem Fall jedoch ein Smartphone als Babyphone, da so verschiedene Probleme umgangen werden können.

In diesem Fall ist es eine mögliche Alternative, Walkie-Talkies zu nutzen. Auch das Smartphone erweist beim Camping meist als guter Babyphone-Ersatz mit hoher Reichweite. Dafür installierst Du einfach eine entsprechende Babyphone-App auf dem Smartphone. Der Vorteil: Die ausgesandte Strahlung hält sich bei dieser Variante absolut im Rahmen, sodass Du keine Angst vor Elektrosmog haben musst. Auch zusätzliche Extras sind meist in den Apps vorhanden, wodurch Du beispielsweise über das Empfangsgerät ein Wiegenlied auf dem Smartphone abspielen lassen kannst, das als Babyeinheit fungiert.

Die Smartphone-Lösung ist energiesparend und zeichnet sich durch einen niedrigen Preis aus: Die Babyphone-Apps kosten meist nur ein paar Euro im App-Store. Die Lösung funktioniert überall dort, wo auch Dein Handy Empfang hat. Für eine hohe Übertragungsqualität ist ebenfalls garantiert: Hochwertige und empfindliche Mikrofone sorgen für eine gute Klangqualität. Auch die Geräuschempfindlichkeit lässt sich ohne Probleme variieren und auf die Geräuschkulisse in der Umgebung anpassen. Für draußen und im Urlaub ist das Smartphone als Babyphone in meinen Augen eine tolle Lösung. Wenn Du noch mehr Infos zu dem Thema haben möchtest, schau Dir gerne meine weiteren Beiträge zu Babyphones auf Reisen an.

 

Fazit: Auch draußen musst Du nicht aufs Babyphone verzichten

Ich komme zu dem Schluss, dass sich die meisten Babyphones ohne Probleme auch draußen nutzen lassen. Ein paar zusätzliche Funktionen wie eine Temperaturüberwachung, Akkubetrieb der Babyeinheit oder eine Einstellmöglichkeit der Geräuschempfindlichkeit haben sich bei Outdoor-Babyphones aber als besonders praktisch erwiesen.

Vorsicht geboten ist lediglich bei Babyphones fürs Camping, da hier die Reichweite vom Wohnmobil nach draußen meist eingeschränkt ist. In diesem Fall ist es eine gute Alternative, das Smartphone als Babyphone zu nutzen.



Ähnliche Beiträge